Soayschaf


Typisch für das kleinwüchsige, mischwollige Schaf mit den langen Beinen und kurzem Schwanz ist ein heller Spiegel um die Augen sowie ein braunes kurzes Vlies, das im Sommer abgestreift wird und die schwarze Mähne bei beiden Geschlechtern, Böcke mit abwärtsgerichtetem Horn.


Herkunft:
Das Soayschaf stammt von der Insel Soay vor der Westküste Schottlands, wo es, ausgehend von einer entwicklungsgeschichtlich sehr frühen Form des Hausschafes, viele Jahrtausende unbeeinflusst überdauerte.

Zuchtziel:
Züchtung und Erhaltung eines robusten und wetterfesten Schafes, welches sich durch leichte Ablammungen und natürlichem Fellabwurf auszeichnet. Die Brunst ist saisonal, die Erstzulassung ist mit ca. einem Jahr möglich.

Leistung:

  Gewicht (kg) Wolle (kg) Lämmer pro Jahr
Altbock 25 - 45 0,5 - 1,0
Mutterschaf 20 - 30 0,5- 1,0 1,0 - 1,5


Bestand in Bayern:

  Herdbuch
Böcke
Herdbuch
Schafe
Mitglieds-
betriebe
Anzahl 2 16 1


Hier finden Sie eine Übersicht aller "Soayschaf"-Züchter in Bayern!

Sie suchen etwas bestimmtes?

Kontakt

Bayerische Herdbuchgesellschaft für Schafzucht e.V.
Senator-Gerauer-Straße 23a
85586 Poing/Ortsteil Grub
Tel. 089 / 53 62 27
Fax 089 / 5 43 85 96
E-Mail: bhg-schafzucht@t-online.de

Impressum und Datenschutzerklärung

Sicherheit

website security